Lymphatisches System: Was ist das?

Lymphe kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Wasser“. Das Lymphsystem ist ein großes Netz von Gefäßen, aus denen Lymphflüssigkeit aus dem Gewebe in das Blut abfließt. Es besteht aus sechs Hauptorganen: Knochenmark, Lymphorgane, Thymus, Milz, Mandeln und Lymphgewebe. Die Lymphe ist eine klare Flüssigkeit, die aus weißen Blutkörperchen, vor allem Lymphozyten, besteht. Diese Zellen greifen Bakterien im Blut an. Die Lymphflüssigkeit ist ein Mittel zur Infektionsbekämpfung im gesamten Körper.

Sie tragen zur Aufrechterhaltung und zum Schutz des Flüssigkeits-Ökosystems des Körpers bei. Die Lymphknoten sind ein wichtiger Bestandteil des Schutzes Ihres Körpers vor Infektionen. Wenn Ihr Lymphsystem nicht so funktioniert, wie es sollte, kann es zu Infektionen, Krebs und Schwellungen im Gewebe kommen. Einige der häufigsten Krankheiten, die mit dem Lymphsystem zusammenhängen, sind Krebs, Morbus Hodgkins und Lymphangitis.

Das lymphatische System arbeitet Hand in Hand mit dem Herz-Kreislauf-System. Sie werden oft als die beiden Kreislaufsysteme des Körpers bezeichnet.

thoughtco.com

So verbessern Sie den Lymphkreislauf:
1. Trinken Sie Wasser:
Als Faustregel gilt: 8 mal 8, also 8 Tassen gefüllt mit 8 Unzen Wasser.

2. Sport treiben:
Cardio- und Krafttraining können die Gesundheit Ihres Lymphsystems verbessern.

3. Aufrütteln
Treten Sie auf eine Vibrationsplatte, um Ihr System in Schwung zu bringen.

4. Lassen Sie sich massieren
Es gibt spezielle Massagen, die speziell für Ihr Lymphsystem entwickelt wurden.

5. Ernähren Sie sich gesund
Eine saubere und gesunde Ernährung ist für ein funktionierendes Lymphsystem unerlässlich. Rote Lebensmittel wie Rote Beete, Kirschen, Beeren und Granatäpfel entgiften den Körper auf natürliche Weise.

ANZEIGE

Das könnte Ihnen auch gefallen