Ist Wein gut für Ihre Gesundheit?

meredithcorp.io

Wein wird seit Tausenden von Jahren für Zeremonien, Feiern und religiöse Praktiken konsumiert. Wein gibt es in verschiedenen Farben und Geschmacksrichtungen – bitter, süß und trocken. Die Farben kommen in einem tiefen Lila, Rosérot und zartem Pink. Es gibt eine Geschmacksrichtung für jeden Geschmack – aber wie wirkt sie sich auf Körper und Geist aus?

Ich bin sicher, Sie haben gehört, dass ein oder zwei Gläser Wein gut für Sie sein können, aber wie stark hält diese Aussage wirklich? Große Mengen Wein sind nicht gut, da sie Erbrechen, Probleme beim Gehen und sogar Blackouts verursachen können.

Der langfristige Konsum übermäßiger Weinmengen umfasst psychische Probleme, Herzprobleme, Leberprobleme und sogar Krebs.

Mäßigung ist der Schlüssel. Sie können ein eifriger Weintrinker sein oder auch nicht – aber im Folgenden finden Sie alle Möglichkeiten, wie Wein Sie beeinflusst. Mehr als drei Drinks Wein pro Tag können das Herz schädigen.

meredithcorp.io

Rotweine haben einige Vorteile. Sie können Ihren Magen tatsächlich entspannen und die Verdauung aufgrund der im Rotwein enthaltenen Polyphenole unterstützen.

Wenn Sie den ganzen Tag über nicht genug Wasser trinken, kann Wein zu Dehydration führen, wenn Sie vor dem Konsum von Alkohol nicht ausreichend hydratisiert sind.

Rotwein in Maßen kann tatsächlich das Risiko von Krebs und Depressionen verringern. Bei Frauen kann es sogar das Risiko verringern, an Brustkrebs zu erkranken.

Einige der besten Weine für Frauen sind Merlot und Chardonnet. Pinot Noir hat eine hohe Konzentration an Antioxidantien und kann die gesündeste Wahl unter den Weinen sein. Wein kann aufgrund der Antioxidantien wie Flavonoid, Tannin und Resveratrol sogar gut für die Haut sein. Diese können Kollagen und elastische Fasern wiederherstellen. Resveratrol kommt in der Haut von Weintrauben vor.

Die American Heart Association empfiehlt nicht mehr als ein Glas für Frauen und zwei Gläser pro Tag für Männer.

ANZEIGE

Das könnte Ihnen auch gefallen