8 einfache Tipps für einen guten Morgen

shutterstock

Wie Sie Ihren Morgen beginnen, beeinflusst Ihren gesamten Tag. Wenn Sie es oft eilig haben, sich schnell anziehen und aus der Tür rennen, können Sie sich für den ganzen Tag eine Niederlage einhandeln. Es ist wichtig, am Morgen achtsam zu sein. Sie sollten sich Zeit nehmen, um Ihren Tag mit einer gesunden Morgenroutine zu beginnen. Wenn Sie Ihren Tag mit einem chaotischen Gefühl beginnen, wird er wahrscheinlich nicht besser werden. Es ist sehr einfach, den Tag zu verändern, wenn Sie diese Tipps für einen guten Morgen befolgen.

shutterstock

1. Trinken Sie Wasser
Ihr Körper ist dehydriert, wenn Sie aufwachen. Bevor Sie etwas zu sich nehmen, sollten Sie ein großes Glas Wasser trinken. Sie können Zitronen- oder Gurkenscheiben hinzufügen, um den Geschmack und die Flüssigkeitszufuhr zu verbessern.

2. Dehnen
Ihr Körper war 7 bis 9 Stunden lang inaktiv. Sie sollten Dehnübungen oder Yoga in Ihre Morgenroutine einbauen. Es muss keine lange Übung sein, 10 Minuten reichen aus.

3. Essen Sie Frühstück
Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Sie brauchen eine gute Brennstoffquelle für Ihren Körper, um den Tag zu beginnen. Eine Kombination aus Eiweiß, Obst und gesundem Getreide sorgt für einen erfolgreichen Start in den Tag.

4. Üben Sie sich in Dankbarkeit
Wenn Sie aufwachen, sollten Sie sich einen Moment Zeit nehmen, um dankbar zu sein, anstatt sofort daran zu denken, was Sie an diesem Tag zu tun haben, oder an die Sorgen, die Ihnen durch den Kopf gehen. Denken Sie an 3 bis 5 Dinge, für die Sie in Ihrem Leben dankbar sind. Sie müssen nicht extravagant sein – es kann Ihre gute Gesundheit, ein Freund oder eine neue Gelegenheit sein.

5. Putzen Sie sich die Zähne
Beginnen Sie Ihren Morgen immer mit dem Zähneputzen. Wenn Sie viele Stunden geschlafen haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie Mundgeruch haben. Sie sollten sich morgens frisch fühlen, fügen Sie eine minzige Mundspülung hinzu!

6. Sei still
Nehmen Sie sich morgens ein paar Minuten Zeit, um still zu sein und nachzudenken. Denken Sie darüber nach, was Sie an diesem Tag erreichen wollen und wie Sie sich an diesem Tag fühlen wollen. Schaffen Sie sich eine Belohnung, auf die Sie sich am Ende des Tages freuen können, wenn Sie Ihre Aufgaben erledigt haben. Es ist wichtig, dass Sie jeden Tag eine Sache tun, die Ihnen Spaß macht.

7. Erstellen Sie eine Prioritätenliste
Überlegen Sie sich die wichtigsten Dinge, die Sie erledigen müssen, um einen produktiven Tag zu haben. Verlieren Sie sich nicht in den kleinen Details, das kann überwältigend sein. Listen Sie stattdessen realistisch die Dinge auf, die Sie erledigen können und müssen, um den Tag produktiv zu gestalten. Das können 3 bis 5 Punkte sein!

8. Schalten Sie die Elektronik aus
Checken Sie morgens nach dem Aufwachen nicht als Erstes die sozialen Medien oder E-Mails. Dies ist eine schädliche Angewohnheit, die Sie sich abgewöhnen sollten. Ihr Verstand schaltet sofort in den Arbeitsmodus, und Sie können in Stress geraten, obwohl Sie sich noch gar nicht auf den Tag vorbereitet haben.

ANZEIGE

Das könnte Ihnen auch gefallen